[home]   [hintergrund]   [forum]   [blog]   [impressum]
<h1>info-portal rechtsextremismus</h1>
Nachrichten, Berichte, Analysen zum Rechtsextremismus in der Uckermark
 
[news]
news >> 2014 >> 090106_01

06.01.2009

Nachgeschlagen

Fauxpas und bösartige Manipulation

"Nationales Netztagebuch" und Spiegel TV-online produzieren für ihre LeserInnen kleine "Ostereier" zur Weihnachtszeit.

Seit dem 20. Dezember 2008 kann man auf der Website des Spiegels in einem Bericht über Potzlow -"Das Dorf, der Mord und das Schweigen" - nachlesen: "Sebastian F., der dritte Täter, ist schon lange wieder auf freiem Fuß. Und treibt als stadtbekannter rechter Schläger im nahen Templin sein Unwesen."

Was Unwesen ist und wer es treibt, muss erst noch geklärt werden. Sebastian F. treibt es jedenfalls nicht mehr. Er sitzt wegen zweier Gewaltdelikte seit mehr als einem halben Jahr wieder im Knast. Seine Verurteilung Anfang August 2008 war im Sog des Mordes an dem 55-jährigen Bernd K. in Templin durchaus ein überregionales Presseereignis gewesen. Für so ein renommiertes Magazin schon mehr als nur ein kleiner Fauxpas

Am 21. Dezember 2008 lässt es ein Autor des "Nationalen Netztagebuches" der NPD-BUM allerdings so richtig krachen. Stinkig, weil die Polizei die Wintersonnenwendfeier in Althüttendorf wegen eines Keltenkreuzes auf dem Feuerholzhaufen gesprengt hat, wird sie von den Nazis verspottet und diffamiert. "Übrigens…während den Repressionsmaßnahmen gegen die Feiernden hatte der Triebtäter Werner K. im Nachbarort Joachimsthal alle Möglichkeiten seine Triebe auszuleben. Seine Dauerbewachung wurde in dieser Zeit abgezogen.", wurde in dem Erlebnisaufsatz über die Polizeiaktion in Althüttendorf behauptet.

Auf Nachfrage hieß es dazu bei der Pressestelle des Schutzbereiches Barnim: "Zu keinem Zeitpunkt wurden die Einsatzkräfte, die an diesem Tag für Werner K. zuständig waren, von ihrer Aufgabe entbunden. Herr K. stand somit zu jeder Zeit unter polizeilicher Beobachtung."

Vielleicht danach auch das "NN". Jedenfalls ist seit Jahresbeginn der Erlebnisaufsatz über Althüttendorf aus dem "Nationalen Netztagebuch" verschwunden. Stattdessen empfängt man den Weltnetzbetrachter so richtig undeutsch: "Not Found. Sorry, but you are looking for something that isn't here.”, getreu dem Motto des NN: "Wenn Lüge Wahrheit ist, wird Aufklärung zur Pflicht".



Ihre Meinung

zurücknach oben