[home]   [hintergrund]   [forum]   [blog]   [impressum]
<h1>info-portal rechtsextremismus</h1>
Nachrichten, Berichte, Analysen zum Rechtsextremismus in der Uckermark
 
[news]
news >> 2014 >> 090214_01

14.02.2009

Prenzlau mit eigenem NPD Ortsverband

NPD Treffen in Prenzlau

Prenzlau (ipr) Letzten Sonntag hatten sich die Mitglieder der NPD Barnim-Uckermark in Prenzlau zur Wahl ihres Direktkandidaten zur Bundestagswahl versammelt. Laut einer Pressemeldung des NPD Kreisverbandes wurde dabei der 37 jährige Barnimer Kreistagsabgeordnete und ehemalige Kreischef Mike Sandow einstimmig zum Kandidaten gewählt.

In dieser Pressemeldung wurde ebenfalls die baldige Gründung eines NPD Ortsverbandes Prenzlau angekündigt. Das wäre dann nach dem Ortsverband Schwedt, der sich im August letzten Jahres kurz vor den Kommunalwahlen neu formierte, der zweite Ortsverband in der Uckermark.

So ganz auf dem Laufenden scheint der Unterzeichner der Pressemeldung, NPD Kreischef Marco Rohde, mit seiner Partei allerdings nicht zu sein. Der Prenzlauer Ortsverband scheint schon längst zu existieren. Bereits am 2. Februar gab es eine Grußadresse im Gästebuch der Website des bei Nazis beliebten in der Kleinfeldliga spielenden Prenzlauer Fußballklubs FC Einheit 06. „Eine Anfrage bezüglich weiterer aktiver nationaler Fußballvereine ist heute an den Landesvorstand Brandenburg ergangen,“ heißt es da, „Sowie wir eine Antwort erhalten, melden wir uns.“



Ihre Meinung

zurücknach oben