[home]   [hintergrund]   [forum]   [blog]   [impressum]
<h1>info-portal rechtsextremismus</h1>
Nachrichten, Berichte, Analysen zum Rechtsextremismus in der Uckermark
 
[news]
news >> 2014 >> 111221_01

21.12.2011

Gerswalde: Hitler-Zeichnung im Jugendklub Kaakstedt

Verfahren eingestellt

Neuruppin (ipr) Eine Hitler-Zeichnung mit Hakenkreuz-Armbinde und SS-Runen im Jugendtreff Kaakstedt bei Gerswalde wird für den Jugendlichen, der das Bild gezeichnet hat, keine juristischen Folgen haben. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft Neuruppin.

Die Ermittlungen wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen seien eingestellt worden, so die Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft Neuruppin, Lolita Lodenkämper, weil die Zeichnung weder öffentlich zugänglich war noch eine strafrechtliche Relevanz hat.

Der Jugendliche hatte nach der Entdeckung der Zeichnung durch den Gemeindearbeiter im November angegeben, dass es sich dabei um eine Karrikatur handle, die im dem Wissen angefertigt worden war, dass die Wand bald wieder überstrichen wird. Neben der Hitlerkarikatur gab es noch andere Zeichnungen mit sexuellen Motiven.

15 junge Männer und ein Frau zwischen 17 und 22 Jahren sind seit Anfang November dabei, den Jugendtreff für sich zu renovieren.



Ihre Meinung

zurücknach oben