[home]   [hintergrund]   [forum]   [blog]   [impressum]
<h1>info-portal rechtsextremismus</h1>
Nachrichten, Berichte, Analysen zum Rechtsextremismus in der Uckermark
 
[news]
news >> 2021 >> 211008_01

08.10.2021

Reichsflaggen an Schwedter Tankstelle

Polizei ermittelt wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz

Schwedt (ipr) Vergangenen Sonntag gab es an einer Schwedter Tankstelle eine kurze Versammlung von Reichsbürgern. Sie sollen schwarz-weiß-rote Reichsflaggen geschwungen haben.

Am Sonntagvormittag gegen 11 Uhr informierten Passanten die Polizei, dass sich im Umfeld der Agip Tankstelle in der Berliner Straße 10 bis 15 Personen versammelt hätten. Das bestätigte die Pressestelle der Polizeidirektion Ost auf Nachfrage von gegenrede.info. Reichsfahnen sollen ausgerollt worden sein sehen, berichten Augenzeugen.

Als die Polizei an der Tankstelle eintraf, war allerdings niemand mehr vor Ort. Anschließend haben die Polizisten drei PKW kontrolliert, die mit mehreren Personen besetzt und in der Nähe der Tankstelle unterwegs waren. In einem PKW befanden sich Fahnen, die alle nach ersten Erkenntnissen keine strafrechtliche Relevanz aufwiesen. Sie wurden für eine weitere Prüfung sichergestellt.

Die Identitäten der Personen wurden erhoben. Bestimmte Äußerungen ließen darauf schließen, dass es sich um Reichsbürger handelt, hieß es aus der Pressestelle.

Die Polizisten nahmen eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz auf.



Ihre Meinung

zurücknach oben